Was haben wir mit Europa zu tun? - Niclas Herbst in Bargteheide

10.03.2019

Gurkenerlass und Reisefreiheit

Kulturell und wirtschaftlich ist Bargteheide seit Jahrzehnten mit Europa eng verbunden.

Nach einem Impulsreferat über die großen Themen der Europapolitik wie die Sicherung der Außengrenzen, Datenschutz, gemeinsame Agrarpolitik, Brexit, Regionalentwicklung, den mehrjährigen Finanzrahmen und den Umgang mit unsolidarischen Regierungen diskutierte Niclas Herbst mit den Gästen. Dabei widerlegte der überzeugte Europäer auch einige hartnäckige haltende Fehlmeldungen wie den „Gurkenerlass“, der vom deutschen Handel für bessere Verpackungseinheiten gefordert worden war. Herbst forderte die Teilnehmer auf, mit den positiven Errungenschaften Europas für die Wahl gegen die Europagegner, Populisten und Nationalisten für die CDU wählen zu gehen. Reisefreiheit ohne Geldtauschen in den meisten Ländern und Wegfall der Roaming-Gebühren im europäischen Ausland benannte der CDU-Spitzenkandidat als Errungenschaften von denen jeder von uns sehr persönlich profitiert. Dazu gehören auch die freie Wahl des Arbeitsplatzes und die Freizügigkeit des Handels im größten Binnenmarkt der Welt als Grundlage für wirtschaftliche Stabilität und Wohlstand in Bargteheide, im Kreis Stormarn und in Schleswig-Holstein.